Jahresrückblick 2018 – Teil 1: Unternehmenstransaktionen

Das Institut für Mittelstandsberatung informiert: Im vergangenen Jahr 2018 konnte das IMB-Team insgesamt drei Unternehmenstransaktionen erfolgreich abschließen. In diesem Zusammenhang ist anzumerken, dass diese eine Vorbereitungszeit von bis zu vier Jahren aufwiesen.

Das Unternehmen mit der längsten Vorbereitungsphase ist ein mittelständischer Medizingerätehändler, bei welchem durch den Vertriebsausbau in den vergangenen Jahren die Umsätze sowie die Rentabilität nennenswert gesteigert werden konnte. Dementsprechend wurde der Verkaufserlös durch die EBIT-Multiplikatoren innerhalb der Bewertungsmethodik deutlich erhöht.

Bei einer weiteren Transaktion hat IMB sowohl den Verkäufer als auch den Käufer zusammengebracht und betreut. An dieser Stelle ist darauf hinzuweisen, dass der Käufer durch die Kommunikation an unser Netzwerk gefunden wurde. Anzumerken ist, dass IMB den gesamten Prozess von der Teaser- und Bewertungserstellung über den Letter of Intent bis hin zu der Koordination der Rechtsanwälte zur Kaufvertragsgestaltung sowie Finanzmittelakquise begleitet hat. Die in solch einem Prozess auftretenden Hürden konnten durch die kurzen internen Dienstwege und die ausgesprochen effektive Kommunikation zwischen beiden Parteien sehr zielführend bearbeitet werden. Die Übergabe mit dem Arbeitsbeginn des Käufers als neuer Gesellschafter-Geschäftsführer fand zum 01.01.2019 statt.

Das gesamte Transaktionsvolumen im Jahr 2018 betrug rund 4,5 Mio. €. Falls auch Sie oder einer Ihrer Kunden ein Unternehmen verkaufen oder kaufen möchte, sprechen Sie das IMB-Team gerne an!

IMB-Spin-Off: mycoachingbox vereint Digitalisierung und Coachings

In der großen IMB-Netzwerk-Umfrage haben sich die Themen Digitalisierung sowie Personalentwicklung als wesentliche Herausforderungen des Mittelstands herauskristallisiert. In diesem Zusammenhang hat sich das IMB-Team seit langem über verschiedene Weiterbildungen umfassende Kompetenzen angeeignet.

An dieser Stelle ist das von dem geschäftsführenden Gesellschafter Andreas Latsch sowie dem langjährigen Mitarbeiter Robert Giebenrath gegründete Spin-Off-Unternehmen mycoachingbox besonders hervorzuheben.

Die beiden Gründer haben diverse Coaching-Ausbildungen aus den Bereichen der Hypnose, des Neuro-Linguistischen-Programmierens (NLP) sowie weiterer Kurzzeit-Interventionen absolviert und bis dato im Rahmen persönlicher 1zu1-Settings über IMB angeboten. Die Anwendungsbereiche beziehen sich im Business-Kontext vor allem auf Themen wie Führung, Selbstmanagement, Produktivität sowie das Lösen innerbetrieblicher Konflikte und Blockaden. Im privaten Bereich besteht ein vielseitiges Spektrum, welches sich vor allem auf die Themen Persönlichkeitsentwicklung, Gesundheit und Sport bezieht.

Zusammen mit einer weiteren Ausbildung von Herrn Giebenrath zum Manager für digitale Transformation wurde der Automatisierungs- und Digitalisierungstrend aufgegriffen und in Form der mycoachingbox projektiert.

Die bis dato über persönliche Treffen auf Stundenbasis abgerechneten Einzelcoachings werden seitdem themenspezifisch mit hochwertigster Ton- und Aufnahmetechnik zu Audio-Dateien verarbeitet sowie um weitere auditive Coaching-Instrumente erweitert. Im Ergebnis werden diese vollwertigen Coachings als digitale Dateien zum einmaligen Pauschalpreis über die eigene Homepage (www.mycoachingbox.com) online vertrieben.

In diesem Zusammenhang sammelt IMB gleichzeitig Praxiserfahrungen in den Bereichen der Digitalisierung. Vor allem die Themen E-Commerce, digitale Strategien, vernetztes Arbeiten über moderne Cloud-Lösungen sowie die Marketing- und Vertriebsautomatisierung stehen dabei besonders im Fokus.

Die in Form der benannten Audio-Coachings aufbereiteten Produkte wurden und werden aus Schnittmengen vielfach benannter Themenstellungen abgeleitet. Das entstandene Produktportfolio bearbeitet bislang die folgenden Bereiche:

Das wesentliche Format der Coaching-Hypnose ist eine rund 30-minütige Audio-Datei, welche über Kopfhörer optimal in der Mittagspause gehört werden kann und die ein vollständiges Coaching zu dem jeweiligen Thema ersetzt. Mit einer täglichen Anwendung über einen Zeitraum von 28 Tagen wird der entsprechende Effekt nennenswert verstärkt.

Die Coaching-Tunes bringen vor allem über spezielle Klopf-Geräusche das Gehirn in Synchronisation mit bestimmten Frequenzbereichen, in denen beispielsweise eine verbesserte Konzentrationsfähigkeit oder ein erleichtertes Einschlafen ermöglicht wird.

Mit dem Gutscheincode „IMB“ können alle Produkte bis zum 15.10.2017 mit einer Ersparnis von 10 % erworben werden.

Alle weiteren Informationen sind auf der Homepage unter www.mycoachingbox.com zu finden.

Verhandlung der Prolongation eines modernen Finanzierungsinstruments

Das Institut für Mittelstandsberatung informiert: Für ein mittelständisches Handelsunternehmen war IMB in den vergangenen Wochen im Rahmen der Prolongationsverhandlungen tätig. Bei der betreffenden Finanzierung handelt es sich um eine moderne Methode, bei der das Umlaufvermögen „atmend“ anhand der aktuellen Höhe des Vorratsvermögens finanziert wird.

 

In diesem Zusammenhang wurde dem Unternehmer ein weiteres innovatives Finanzierungsinstrument präsentiert. Im Rahmen eines detaillierten Produktvergleichs konnte IMB die beste Option für das Unternehmen evaluieren. In den anschließenden Verhandlungsrunden wurde darüber hinaus eine Verbesserung der entsprechenden Zins- und Haftungskonditionen erwirkt.

Moderation einer Unternehmenstransaktion

Das Institut für Mittelstandsberatung informiert: Für eine Kfz-Meisterwerkstatt hat IMB in den vergangenen Wochen die Moderation zwischen dem aktuellen Unternehmen als Verkäufer und einem angestellten Meister als potentiellen Käufer übernommen. Die Beteiligten waren zuvor bereits 1,5 Jahre über die Modalitäten der Transaktion in Verhandlung.

 

In den gemeinsamen, von IMB moderierten Gesprächen konnte innerhalb von zehn Wochen eine Einigung erzielt werden. In diesem Zusammenhang ist hervorzuheben, dass durch die Erfahrung aus diversen begleiteten Unternehmenstransaktionen die wesentlichen Hürden innerhalb eines solchen Prozesses für IMB bekannt sind. Dieses Erfahrungswissen konnte dementsprechend in die Verhandlung eingebracht und angewandt werden, sodass diese zeitnahe Einigung möglich wurde. Aktuell werden die entsprechenden Verträge vorbereitet und die Finanzplanung des Unternehmens angepasst.

Erweiterung unseres Portfolios an Finanzierungsinstrumenten

In den vergangenen Wochen hat IMB verschiedene Kooperationen mit innovativen Fin-Tech-Unternehmen geschlossen. Infolgedessen können wir unseren Kunden zukünftig weitere attraktive Finanzierungsalternativen präsentieren, die sich hinsichtlich des Zeitrahmens von der Beauftragung bis zur Auszahlung als wertvolle Ergänzung zu klassischen Kreditprodukten erwiesen haben.

 

In diesem Zusammenhang ist anzuführen, dass wir bereits mehrere Finanzierungsprojekte erfolgreich mit unseren neuen Partnern abgewickelt haben. Hervorzuheben war bei diesen Prozessen die unkomplizierte Beantragung und schnelle Prüfung der Unternehmen und des Vorhabens.

 

Falls Sie Interesse an einer Finanzierung haben, können Sie uns jederzeit gerne ansprechen. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und analysieren gerne gemeinsam die beste Alternative für Sie!

Sondernews: IMB ist jetzt auch auf Facebook zu finden!

Nach dem Relaunch unserer Homepage haben wir jetzt auch einen Facebook-Auftritt. Hier werden wir in regelmäßigen Beiträgen nützliche Informationen für den Mittelstand teilen und Einblicke in unsere Tätigkeiten gewähren.

Zusätzlich bieten wir Ihnen die Möglichkeit über Facebook mit uns in Kontakt zu treten und unsere Beiträge zu Kernthemen mittelständischer Unternehmen zu kommentieren und mit uns gemeinsam zu diskutieren.

Klicken Sie dafür einfach auf den nachfolgenden Link und geben Sie unser Facebook-Seite Ihr „Gefällt mir!“:

Facebook-Seite von IMB

Interim-Management im Insolvenzverfahren

Das Institut für Mittelstandsberatung informiert: Für einen Händler von Bauelementen ist IMB derzeit im Rahmen eines Insolvenzverfahrens interimistisch tätig. In enger Zusammenarbeit mit dem Insolvenzverwalter unterstützt IMB das Unternehmen vor Ort bei der operativen Tätigkeit.

Die wesentlichen Aufgabenfelder sind in diesem Zusammenhang das Auftragscontrolling, die Mitarbeitermotivation, der Auf- und Ausbau des Vertriebs sowie die gemeinsame Erstellung regelmäßiger Liquiditätsplanungen mit dem Insolvenzverwalter.

Realisierung einer Wachstumsfinanzierung in Höhe von 1,9 Mio. €

Das Institut für Mittelstandsberatung informiert: Für einen Hersteller biologischer Pflanzenschutzmittel hat IMB in den vergangenen Wochen eine Wachstumsfinanzierung in Höhe von 1,9 Mio. € realisiert. Die vorgesehene Expansion bezieht sich auf die Markteinführung eines neuen Produkts.

Das akquirierte Kapital wird in die notwendigen Maschinen bzw. Produktionsanlagen sowie in Vorräte und Betriebsmittel investiert.

Geschäftsjahr 2016

Das Institut für Mittelstandsberatung wünscht seinen Mandanten und Kooperationspartnern frohe Festtage und einen erfolgreichen Start ins neue Jahr 2017! Für das uns entgegengebrachte Vertrauen in 2016 bedanken wir uns bei Ihnen. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen und die weiterhin gute Zusammenarbeit!

Durchführung eines Personalrecruitings

Das Institut für Mittelstandsberatung informiert: Für ein überregional tätiges Bauunternehmen hat IMB in den vergangen Wochen das Recruiting für eine kaufmännische Führungsposition begleitet. In diesem Zusammenhang wurde ein entsprechendes Anforderungsprofil definiert, eine Stellenbeschreibung abgeleitet sowie eine strukturierte Vorauswahl von Bewerbern getroffen.

In einem nächsten Schritt sind dann mit den vorausgewählten Bewerbern systematisierte Bewerbungsinterviews sowie online-basierte Persönlichkeitstests durchgeführt und ausgewertet worden, um einen umfassenden Gesamteindruck der potentiellen Kandidaten zu realisieren.